zurück

: Mitbestimmte Unternehmen in Deutschland

Im Jahr 2019 gab es in 651 Unternehmen paritätisch besetzte Aufsichtsräte. Die Zahl der mitbestimmten GmbH wächst stetig an, während es immer weniger mitbestimmte AG gibt.

Grafik zu den aktuellen Zahlen zum 31.12.2019 und der Vergleich zum Vorjahr unterschieden nach Rechtsformen:

Im Jahr 2019 waren etwas mehr Unternehmen mitbestimmt als im Vorjahr. In 651 Unternehmen in Deutschland gab es paritätisch besetzte Aufsichtsräte, im Jahr zuvor war dies in 638 Unternehmen der Fall. Jedoch wegen der Corona Krise aber auch aus anderen Gründen ist hierbei eher von einer vorübergehenden „Zwischenkonjunktur“ auszugehen. Die fortschreitende Erosion der Mitbestimmung dürfte damit nicht gestoppt sein. So lag 2002 die Anzahl mitbestimmter Unternehmen noch bei 767.

In der Zusammensetzung der Unternehmen gab es viele Veränderungen. 25 Unternehmen sind neu hinzugekommen, während 12 GmbH unter die, für die paritätische Mitbestimmung maßgebliche, Schwelle von 2000 Arbeitnehmern fielen. Bekannte „Neuzugänge“ mit Parität sind der Wohnmobilhersteller Knaus Tabbert und gleich zwei Unternehmen der Conti Gruppe (Vitesco Technology), die im Bereich Antriebstechnologie für Hybrid- und Batteriefahrzeuge tätig sind. Beide Unternehmen sind in wachsenden Zukunftsmärkten aktiv.

Zwei Gesellschaften sind durch die grundlegende Entscheidung des Bundesgerichtshofs vom 25.06.2019, dass Leiharbeitnehmer zur Arbeitnehmerzahl hinzugezählt werden müssen, hinzugekommen.

Umgekehrt haben einige Unternehmen Konzernstrukturen weiter verschlankt. Damit sind zum Beispiel Tochterunternehmen von BASF, Ford und ERGO aus dem Kreis der M 76er Unternehmen ausgeschieden.

Grafik zur Entwicklung der Anzahl der mitbestimmten Unternehmen seit 1981:

Die Zahl der mitbestimmten GmbH wächst stetig an, während es immer weniger mitbestimmte AG gibt. Diese Entwicklung setzt sich nun schon seit über 20 Jahren fort. Im Jahr 2019 gab es 211 AG, jedoch 376 GmbH. Die Rechtsform der SE haben 4 und die der KGaA haben 3 Unternehmen mehr, als im letzten Jahr. Damit stieg die Zahl der KGaA auf insgesamt 24 Unternehmen. Darunter sind auch 5 KGaA mit einer SE als persönlich haftendem Gesellschafter, der mitbestimmungsfrei ist und mit einem von der Rechtsform her schwächeren paritätischen Aufsichtsrat. Ein Konstrukt das 2011 erstmals von Fresenius genutzt wurde.

Grafik zur Entwicklung der Anzahl der mitbestimmten Unternehmen seit 1977 in fünfjährigen Intervallen und nach Rechtsformen unterschieden:

Die Zahl der paritätisch mitbestimmten Unternehmen (MitbestG 76) wird seit 1981 jährlich von der Hans-Böckler-Stiftung erhoben. Ende 1985 gab es mit 476 Unternehmen den niedrigsten Stand. 1992 kamen erstmals 102 Unternehmen aus Ostdeutschland hinzu und ließen damit die Zahl auf über 700 Unternehmen ansteigen.

2002 gab es mit 767 die meisten mitbestimmten Unternehmen. Seitdem ging die Zahl spürbar zurück. Aktuell sind nur noch 651 Unternehmen mitbestimmt. 

Grafik zur Größe der Gremien und der Vergleich zum Vorjahr:

Hinsichtlich der Größe der Aufsichtsräte gibt es nur geringfügige Änderungen. Die meisten mitbestimmten Aufsichtsratsgremien bestanden aus 12 Personen, dies traf 2019 auf 420 Unternehmen zu und damit auf 65 Prozent aller mitbestimmten Unternehmen. Das Verhältnis der Größenklassen zueinander ist seit Jahren nahezu unverändert.

Seit Jahren wird von ca. 40 % der Unternehmen mit 20er-Aufsichtsrat diese Größe freiwillig gewählt. Die Vorschriften des MitbestG 76 würden hier auch kleinere Gremien erlauben. Insbesondere bei kommunalen Unternehmen wird auf Wunsch der Anteilseigner Seite oft ein größeres Gremium gebildet. 

Einige wenige Unternehmen haben übergangsweise größere Gremien gebildet, um die so genannte „Frauenquote“ erfüllen zu können, ohne dafür Mandatsinhaber aus dem Gremium entfernen zu müssen. 

Bei den abgebildeten Grafiken sind 7 SE mit einer individuell verhandelten Aufsichtsrat-Größe nicht berücksichtigt. Hier gibt es je ein 10er und 8er Gremium und zwei 18er und drei 6köpfige Aufsichtsräte.

Zugehörige Themen

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen