zurück

Zur Bundestagsanhörung Mai 2017: Unternehmensmitbestimmung stärken - Grauzonen schließen

Stellungnahme zum Antrag der Bundestagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN am 24. Mai 2017

Mitbestimmungsvermeidung ist kein neues Phänomen. Die Möglichkeiten dazu sind aber durch das europäische Recht vergrößert worden. Zudem bestehen national seit jeher Inkonsistenzen in der historisch gewachsenen Mitbestimmungsgesetzgebung, die es zu beheben gilt. Dr. Sebastian Sick, Rechtsexperte der Hans-Böckler-Stiftung, hat als Sachverständiger eine Stellungnahme zum Antrag der Bundestagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN "Unternehmensmitbestimmung stärken - Grauzonen schließen" am 24. Mai 2017 verfasst.

Download der Stellungnahme (pdf)

Zugehörige Themen

Weitere Inhalte zum Thema

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen