zurück

: Industrie 4.0, Digitalisierungsdebatte

Diese Literatur beleuchtet Möglichkeiten der Mitbestimmung in einer zunehmend digitalen, vernetzten Welt. Digitalisierung vernichtet und eröffnet neue Beschäftigungsmöglichkeiten, auch außerhalb klassisch mitbestimmter Betriebs- und Unternehmenszugehörigkeiten. Neue Perspektiven und Instrumente der Mitbestimmung werden diskutiert.

Benner, Christiane (Hrsg.): Crowdwork – Zurück in die Zukunft? Perspektiven digitaler Arbeit, Frankfurt a.M. 2015.

Bentele, Markus/ Gronau, Norbert/ Schütt, Peter/ Weber, Mathias (Hrsg.): Neue Horizonte für das Unternehmenswissen – Social Media, Collaboration, Mobility, Kongressband zur KnowTech 2012, 14. Kongress zum Wissensmanagement in Unternehmen und Organisation, Stuttgart, 24.–25. Oktober 2012.

Boes, Andreas Kämpf, Tobias/ Lühr, Thomas/ Ziegler, Alexander: Zeitenwende für hochqualifizierte Angestellte. Über die Bedingungen kollektiver Interessensvertretung in der digitalen Arbeitswelt, in: Rohmann, Hajo/ Rehfeld, Dieter (Hrsg.): Lebenslagen – Beiträge zur Gesellschaftspolitik, Marburg 2015, S. 385–405.

Bundesministerium für Arbeit und Soziales: Weißbuch. Arbeiten 4.0. Arbeit weiter denken., Berlin 2016.

Carstensen, Tanja: Social Media in der Arbeitswelt: Herausforderungen für Beschäftigte und Mitbestimmung, Bielefeld 2016.

Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V.: Mitbestimmung 2.0. Betriebliche Partizipationsprozesse in Zeiten des Mitmachwebs. Praxispapier 4/2013, Düsseldorf 2013.

Hoffmann, Reiner/ Bogedan, Claudia (Hrsg.): Arbeit der Zukunft. Möglichkeiten nutzen – Grenzen setzen, Frankfurt a.M. 2015.

Ittermann, Peter/ Niehaus, Jonathan/ Hirsch–Kreinsen, Hartmut: Arbeiten in der Industrie 4.0. Trendbestimmungen und arbeitspolitische Handlungsfelder, Düsseldorf 2015.

Jürgens, Kerstin/ Hoffmann, Reiner/ Schildmann, Christina: Arbeit transformieren! Denkanstöße der Kommission "Arbeit der Zukunft“, Bielefeld 2017.

Kißler, Leo (Hrsg.): Computer und Beteiligung. Beiträge aus der empirischen Partizipationsforschung, Opladen 1988.

Klier, Alexander: Der Betriebsrat als Community. Warum betriebliche Interessenvertretungen eine Social Collaboration forcieren sollten, in: Computer und Arbeit, 6/2015, S. 9–13.

Pettersen, Lene: From Mass Production to Mass Collaboration: Institutionalized Hindrances to Social Platforms in the Workplace, in: Nordic Journal of Science and Technology Studies, 2 (2014), S. 29–40

Pries, Ludger/ Ittermann, Peter/ Niewerth, Claudia: Mitbestimmungsalternativen. Betriebliche Muster der Partizipation und Interessenvertretung in der digitalen Wirtschaft. Abschlussbericht, Ruhr–Universität Bochum, 2006.

Sattelberger, Thomas/ Welpe, Isabell/ Boes, Andreas: Das demokratische Unternehmen: Neue Arbeits– und Führungskulturen im Zeitalter digitaler Wirtschaft, Freiburg 2015.

Stary, Patrick (Hrsg.): Digitalisierung der Arbeit. Arbeit 4.0, Sharing Economy und Plattform–Kooperativismus, Berlin 2016.

Zugehörige Themen

Weitere Inhalte zum Thema

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen